Enduro DEM Uelsen am 11. und 12.03.2017

In Uelsen fand der erste und zweite Lauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft 2017 statt. Nach viel Regen in der Woche vor dem Rennen
war es endlich ab Freitag sonnig und angenehm warm.

Leider gab es in diesem Jahr nur zwei Sonderprüfungen für die Fahrer zu fahren und beide in verkürzter Form. Dennoch gab es tolle Kämpfe um
Bestzeiten.

Wir waren mit 17 Fahrern am Start. Davon 9 Fahrer in den A-Lizenz Klassen und 8 Fahrer in den B-Lizenz Klassen.
Hier ein paar Highlights des Wochenendes.

Unser Aufsteiger in die Klasse E1, Jan Allers, konnte mit guten Prüfungszeiten glänzen und wurde dennoch auf Grund technischer
Probleme nicht belohnt. Aber die zweite Zeit im ersten Test hinter Andy Beier kann sich sehen lassen und lässt ahnen was da noch kommt.
Nico Busch, nur sporadisch am Start, fuhr zwei solide Tagesergebnisse ein und damit stellte er sich auf den vierten Platz der Tabelle. Respekt!

Für Davide von Zitzewitz war die Welt in seiner Klasse mit zwei Tagessiegen völlig in Ordnung. Mit Platz zwei und Platz vier im Championat
war er nicht glücklich. Da wird er noch hart arbeiten müssen um die Lücke zur Spitze zu schließen.

Tilman Krause, neu in der Klasse E2, fuhr zwei solide Tageswertungen ein. Zweimal Platz vier war leider etwas unglücklich weil er jeweils vor der
letzten Sonderprüfung noch auf Platz drei gelegen hatte. Die Nerven!

Christian Weiß, unser Mann in der E3, war mit Platz fünf und vier ebenfalls etwas unglücklich und sicher unter Wert geschlagen. Im ungeliebten Sand
dennoch ein gutes Ergebnis. Seine Rennen werden kommen.

Tristan Hanak, unser Jüngster, konnte leider erst am Freitagabend anreisen und sich somit keine Prüfung ansehen. Dennoch zweimal Platz
vier ist ein solider Start in die Saison.

Unsere Mannschaft in der B-Lizenz hat auch für diverse Highlights gesorgt. Ole Pagel, Kari Claussen, Malte Kröger und Mario Grimm sorgten alle
für Podiumsplatzierengen in ihren Klassen. Herzlichen Glückwunsch. So kann es weiter gehen.

Und weiter geht es schon am 26.03. mit dem dritten Lauf in Dahlen,
Sachsen.

Wir werden wieder mit starkem Team (20 Fahrer) vor Ort sein und
versuchen den maximalen Erfolg einzufahren.

Bis dahin viele Grü.e
Bert von Zitzewitz

Facebook Like

No Comments Yet.

Leave a Reply

Message